• 2Zimmer
  • 53 m²Fläche
  • 595€Kosten

Ladenfläche in der Angelburger Straße

24937 Flensburg, Deutschland
  • 1.900€21€/pro m²
  • 3Zimmer
  • 450€8€/pro m²

Ladenfläche/Gastronomie in Bottrop

Altmarkt 7, 46236 Bottrop, Deutschland
  • 800€Kosten
  • 1.640€/pro MonatKosten

Gewerbeimmobilien in Flensburg mieten oder kaufen – vom Geschäftshaus in der Altstadt bis zu Büroflächen und Praxen in Südststadt und Weiche

Preise für Gewerbeimmobilien in der Fördestadt günstiger als in Hamburg, Lübeck oder Kiel

Wer in Flensburg eine Gewerbeimmobilie kaufen oder mieten will, der hat in Deutschlands nördlichster Stadt in Schleswig-Holstein eine breitgefächerte Auswahl. Die Palette reicht von Büro und Laden in verschiedenen Größenordnungen und Ausstattungen über Räumlichkeiten für Praxis oder Kanzlei bis zu größeren Gewerbeflächen am Stadtrand.

Auch ein mehrteilig zu verpachtendes Geschäftshaus für gemischtes Gewerbe lässt sich in mittleren Lagen wie Weiche bereits für unter 1 Million Euro erwerben. Preislich, ob bei Kauf oder Miete bzw. Pacht, liegt Flensburg im direkten Vergleich entsprechender Lagen deutlich hinter Hamburg sowie Kiel und Lübeck. So sind zum Beispiel für 130 qm² in guten bis sehr guten Lagen moderate unter 3.000 Euro Miete (warm) für eine moderne geräumige Gewerbeimmobilie zur Einrichtung von Laden, Büros oder Praxis zu zahlen.

Lage des Objekts und Art des Gewerbes ausschlaggebend bei Standortwahl

Mit seinen rund 90.000 Einwohnern, verteilt auf 13 Stadtteile, ist Flensburg für Ansiedlung und Ausübung von Gewerbe und Dienstleistungen jeder Art überschaubar angelegt. Allerdings sind die einzelnen Wohngebiete von Struktur und Charakter sowie Preis- und Mietniveau her sehr unterschiedlich.

Besonders günstig sind in der als etwas strukturschwach geltenden Nordstadt Geschäftshäuser zu kaufen oder ein Laden zu mieten. In der Altstadt lässt sich wegen der zahlreichen Touristen und Laufkundschaft trotz des im Schnitt höheren preislichen Niveaus eine Gewerbeimmobilie wirtschaftlich rentabel vermieten. Entsprechendes gilt wegen der gehobenen, zahlungskräftigen Bewohnerstruktur für Praxis oder Kanzlei in Bestlagen von Mürwik oder Westliche Höhe.

Potentielle Mieter oder Käufer sollten genau die Daten des jeweiligen Objekts wie Stadtteil und Bevölkerungsstruktur, Quartier und Straße innerhalb des Viertels gründlich studieren oder sich fachkundig beraten lassen. Der zu erwartende Gewinn für den Pächter bzw. Mieter durch Laden oder Büro sollte dabei ebenso eine Rolle spielen wie die Rendite für Investor und Eigentümer. Als goldene Regel für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis beim Kauf einer Immobilie gilt neben Alter, Zustand und Ausstattung: Die jeweilige Lage entscheidet selbst innerhalb angesagter In-Stadtteile letztendlich über den Preis. So sind am Nordertor in der Altstadt Gewerbeflächen bereits für 5 Euro pro Quadratmeter zu mieten, während in Toplage in Westliche Höhe für eine Bürofläche mit 9 Euro/m² und mehr zu rechnen ist.

Südstadt und Weiche als günstige Alternativen im Kommen

Wer unabhängig von Publikumsverkehr oder Laufkundschaft sein Gewerbe betreibt oder Gewerbeimmobilien vermietet, ist als Käufer oder Mieter von der Lage weitgehend unabhängig und kann verstärkt auf günstige Preise achten. Hier bietet sich die Südstadt mit einem guten Angebot an modernen Gewerbeimmobilien im gemäßigten Preissegment an.

Der verkehrsgünstig an die A7 angebundene Stadtteil ist vor allem als Standort für ein junges, modernes Büro zunehmend beliebt. Als Geheimtipp für gemischt zu nutzende Gewerbeimmobilien gilt derzeit der bevölkerungsmäßig aufstrebende Stadtteil Weiche mit zahlreichen Neubaugebieten und entsprechend wachsender Infrastruktur im äußersten Südwesten der Stadt. Geschäftshäuser sind hier zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu kaufen.

Der ländliche grüne Stadtteil erlebt derzeit als für Wohnen und Gewerbe gleichermaßen attraktives und günstiges Gebiet seine Wiedergeburt. Moderne Gewerbeeinheiten für Laden, Büro oder Praxis sind hier schon für erschwingliche 7,50 Euro/qm² zu mieten.